Amazon Alexa – Spracheinkauf deaktivieren oder schützen

1

Der Spracheinkauf via Amazon Echo bzw. Alexa ist in den Werkseinstellungen aktiviert. Dass dies unter Umständen nicht so klug ist, zeigt ein aktueller Fall aus den USA.

Doll

Nachrichtensprecher Jim Patton berichtete in einem Beitrag des News-Senders CW6 über ein Mädchen, das via Amazon Echo aus Versehen ein Puppenhaus bestellt hatte. Er zitierte dabei das Mädchen wörtlich: „Alexa ordered me a dollhouse“.

Da „ordered“ und „order“ für Alexa nun nicht meilenweit auseinander liegt, löste das Zitat in vielen Haushalten, die einen Echo besitzen, eine entsprechende Bestellung aus. Und bescherte dem Sender im Anschluss zahlreiche Beschwerden.

Alexa“, „bestell“ und „Puppenhaus“ aktivierte den Echo – dieser gehorchte und bestellte.

Amazon Alexa Spracheinkauf deaktivieren oder per PIN schützen

Um dies zu verhindern, findest du in deiner Alexa-App unter „Einstellungen“ und „Spracheinkauf“ die Möglichkeit, den Spracheinkauf komplett zu deaktivieren. Alternativ kannst du einen 4-stelligen Code eingeben, den du Alexa mitteilen musst, wenn du per Spracheinkauf bestellen möchtest.

Amazon Alexa Spracheinstellungen

Ebenso kannst du in diesem Bereich deine 1-Click-Einstellungen und -Zahlungsarten verwalten.

Alternativ finden sich diese Einstellungen auch in der Web-Version von Alexa.

Keine News, aktuelle Deals und Tipps und Tricks mehr verpassen? Dann folge uns jetzt auch auf Facebook!

Das könnte dich auch interessieren