Einbruchschutz und Anwesenheitssimulation mit Philips Hue

Gerade jetzt während der Urlaubszeit haben uns einige Anfragen erreicht, ob man eine Anwesenheitssimulation via Philips Hue realisieren kann. Ja, das geht. Nachfolgend erklären wir dir, was du dazu machen musst.

Ich selbst kann mich noch gut daran erinnern, dass meine Eltern damals „Zeitschaltuhren“ im Einsatz hatten, um beispielsweise das Licht im Flur während des Urlaubs pünktlich abends um 20 Uhr einzuschalten, um etwaige Einbrecher abzuschrecken. Selbst heute gibt es nach wie vor diese Lösungen und ich war etwas verwundert, als ich gesehen habe, dass es diese Geräte so noch immer gibt und offenbar sehr gefragt sind (mehr als 700 Bewertungen bei dem Beispielmodell).

Letzte Aktualisierung am 16.10.2018 um 23:37 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Dank smarter Beleuchtung muss sowas aber heutzutage natürlich auch einfacher und vor allem deutlich günstiger – wenn nicht kostenlos – möglich sein. Entsprechend habe ich die Hue App durchforstet und bin letztendlich bei Hue Labs fündig geworden.

Die „Formel“, die wir dabei suchen, nennt sich Light schedules with randomness. Ich empfehle an dieser Stelle, dass du die Formel per Webbrowser aufrufst. Um sie letztendlich zu verwenden, musst du dich bei Hue Labs anmelden. Über die App ist dies zwar ebenso möglich, jedoch klappte bei mir der Login nicht auf Anhieb und die Suche war deutlich mühsamer. Im Folgenden werde ich trotzdem die Screenshots aus der App benutzen, da sich diese nicht von der Web-Version unterscheiden.

Einbruchschutz mit Philips Hue

Nachdem du an circa 13. Stelle die Formel Light schedules with randomness gefunden hast, siehst du folgende Beschreibung, die im Grunde auch schon alles aussagt:

„Increase your home comfort by adding some automation to your lighting. This is especially nice for those spaces where you want the lights to turn on and off automatically, even when you are not around. Simply select the time and days you want to automate the lights. You can also add some randomness to the schedules in case you want to use it as a presence mimicking. You can install this Formula multiple times to automate your lights differently on other days. Please note that schedules created in HueLabs will not appear in the Philips Hue app, you can manage them at HueLabs.“

Um die Formel letztendlich nutzen zu können, brauchst du diese nur via „Try it!“ aktivieren. Sodann kannst du einzelne Räume und/oder auch einzelne Lampen auswählen, die eingeschaltet werden sollen.

Einbruchschutz mit Philips Hue
Auswahl der Räume und Lampen

Ebenso kannst du dabei die Startzeit und die entsprechenden Wochentage auswählen, zu denen die „Formel“ ausgeführt werden soll. Auch kannst du eine Zufallskomponente einbauen, sodass das Licht nicht ununterbrochen leuchtet.

Einbruchschutz mit Philips Hue
Auswahl der Start- und Endzeit, der Wochentage und Zufallsfunktion

Insgesamt finde ich die Funktion sehr gelungen und in meinem Test gab es keinerlei Schwierigkeiten. Solltest du dich in den nächsten Tagen oder Wochen in den wohlverdienten Urlaub verabschieden, probiere die „Formel“ in den Hue Labs doch einfach mal aus. Die Einrichtung dauert keine zwei Minuten und die Funktion bietet danach zumindest eine gewisse Art von Sicherheit.

Keine Anleitungen und Ratgeber mehr verpassen? Dann folge uns doch auch bei Facebook. Dort erreichst du uns auch, wenn du weitere Fragen hast.

Vorheriger ArtikelAmazon Echos bekommen Equalizer
Nächster ArtikelPhilips Hue-Angebote bei SATURN
Holger
Seit Anfang 2017 betreibe ich diesen Blog und berichte über Alexa im Speziellen und Smarthome-Themen im Allgemeinen. Mittlerweile habe ich privat unterschiedliche Systeme und Komponenten im Einsatz und teile gerne meine Erfahrungen dazu.