Amazon mit einer Vielzahl neuer Echo-Geräte

Am vergangen Donnerstag hat Amazon eine Vielzahl neuer Echo-Geräte vorgestellt, die wir nachfolgend etwas ausführlicher betrachten möchten. Mit dabei ist unter anderem auch ein neuer – und deutlich größerer – Echo Show.

Echo Show

Aus meiner Sicht ist die Vorstellung des neuen Echo Show eines der Highlights und bringt mit die größte Änderung im Rahmen der Echo-Familie. Größe ist dabei wörtlich zu nehmen, denn der neue Echo Show kommt mit einem 10-Zoll-Display (25,6 cm Bildschirmdiagonale) daher und ist im Vergleich zum bisherigen 7-Zoll-Display (17,7 cm Bildschirmdiagonale) deutlich gewachsen.

Auch das Design ist deutlich überarbeitet worden und kommt nun nicht mehr so klobig daher und macht einen subjektiv schöneren Eindruck als beim Vorgängermodell. So strahlen nun die Lautsprecher (duale 50-mm-Neodymium-Stereotreiber und passive Bassradiatoren) seitlich ab und sind ferner von Dolby zertifiziert, sodass auch hier eine bessere Qualität zu erwarten ist. Auch der Stoffbezug ist neu und fügt sich so in das aktuelle Design der gesamten Echo-Familie ein.

Echo Show wieder mit YouTube

Auch YouTube wird wieder mit an Bord sein. Dafür nimmt Amazon, wie auch bei FireTV-Geräten, den Umweg über die Browser Silk bzw. Firefox. Dies wird sicherlich viele Nutzer freuen und gerade auch auf dem größeren Display häufig genutzt werden.

Echo Show mit Skype-Unterstützung

Auch wurde seitens Amazon die Integration von Skype hervorgehoben. So kann dann also nicht mehr nur mit anderen Show-Nutzern telefoniert werden, sondern mit allen Skype-Nutzern. Für die Video-Funktion kommt dabei eine Kamera mit 5 Megapixeln zum Einsatz.

Echo Show mit ZigBee-Hub

Ähnlich wie bereits beim Echo Plus kommt nun auch beim Echo Show ZigBee-Support. So können also beispielsweise Lampen von Philips Hue ohne weitere Bridge eingebunden und genutzt werden – auch wenn damit einige Einschränkungen einher gehen.

Echo Show kann ab sofort für 229,99 Euro UVP vorbestellt werden und wird ab dem 11. Oktober 2018 geliefert. Im Lieferumfang befindet sich zusätzlich eine Philips Hue White LED. Wie von anderen Vorbesteller-Aktionen bekannt, gibt es beim Kauf von zwei Geräten einen Rabatt von 100,- Euro – dann sind natürlich auch zwei Philips Hue White LED enthalten.

Echo Plus

Ebenfalls erscheint der Echo Plus in der zweiten Generation und bekommt ein Facelifting. Auch hier wird das Design deutlich runder und aus meiner Sicht gelungener. Nach wie vor ist auch die ZigBee-Unterstützung vorhanden und die Audioqualität soll verbessert sein.

Echo Plus mit Temperatursensor

Neu beim Echo Plus ist auch ein integrierter Temperatursensor, sodass nun beispielsweise Routinen durch diesen ausgelöst werden können. Denkbar ist hier natürlich die automatische Steuerung der Heizung, sofern entsprechende Komponenten vorhanden sind oder auch visuelle Benachrichtigungen über LEDs, sobald eine definierte Temperatur über- oder unterschritten wird.

Letzte Aktualisierung am 18.06.2020 um 17:29 Uhr / Affiliate-Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Vielen Dank für deine Unterstützung 🙂

Der neue Echo Plus ist ebenfalls ab sofort für 149,99 Euro UVP inklusive einer Philips Hue White vorbestellbar und erscheint auch am 11. Oktober.

Echo Sub

Ergänzend zu den Echo-Geräten wurde ferner ein Subwoofer vorgestellt, der auf den Namen Echo Sub hört. Dieser soll den Sound komplexer machen und für entsprechende Tiefe sorgen. Dazu hat der Echo Sub eine Leistung von 100 Watt und bietet 15-cm-Tieftöner. Alexa selbst ist beim Echo Sub nicht an Bord.

Verbinden kann man den Echo Sub mit einem oder zwei Echo-Lautsprechern, die dann jeweils per Bluetooth angesteuert werden. Wir haben uns einen Echo Sub bereits vorbestellt und werden auf EchoTricks.de ausführlich dazu berichten. Aus meiner Sicht ist der Echo Sub eine gute Ergänzung zu bereits vorhandenen Echo-Geräten, sofern sich letztendlich die Audioqualität deutlich verbessert und so sicherlich auch als Konkurrenz zu teureren Modellen anderer Hersteller zu sehen.

Letzte Aktualisierung am 5.08.2020 um 07:17 Uhr / Affiliate-Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Vielen Dank für deine Unterstützung 🙂

Auch der Echo Sub ist ab sofort für 129,99 Euro UVP vorbestellbar und erscheint am 11. Oktober. Im Bundle mit zwei Echo Plus lassen sich rechnerisch nochmals 100,- Euro sparen.

Letzte Aktualisierung am 5.08.2020 um 07:39 Uhr / Affiliate-Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Vielen Dank für deine Unterstützung 🙂

Echo Dot

Ferner wird auch der Echo Dot komplett überarbeitet und wird deutlich größer als das Vorgängermodell (4,3 x 9,9 x 9,cm gegenüber 3,2 x 8,4 x 8,4 cm). Auch ein Stoffbezug findet hier wieder Einzug. Einhergehend damit wird auch ein neuer Lautsprecher verbaut (41-mm-Lautsprecher), der für einen besseren Klang sorgen soll.

Wie auch beim Vorgängermodell bleibt der Klinkenanschluss erhalten, um ihn mit anderen (nicht smarten) Lautsprechern zu verbinden. Auch gibt es einen Rabatt in Höhe von 10,- Euro, wenn direkt zwei Geräte gekauft werden. Ferner gibt es noch zwei weitere Bundles mit Philips Hue-Lampen. Erscheinen wird auch der Echo Dot am 11. Oktober.

Echo Input

Wer einen Echo Dot nicht mit einem herkömmlichen Lautsprecher verwenden möchte, um diesen smart zu machen, kann zukünftig auch zum Echo Input greifen. Dieses kleine Zusatzgerät dient als Verbindung zu Alexa und bringt so indirekt Sprachsteuerung und -ausgabe auch auf diese Geräte.

Für den Echo Input ist noch kein deutscher Preis bekannt – in den USA liegt das Gerät bei 35,- USD. Erscheinen soll der Echo Input noch dieses Jahr auch bei uns.

Echo Auto

Ebenfalls wurde ein neues Gerät speziell für die Nutzung im Auto vorgestellt, das entsprechend auf den Namen Echo Auto hört. Über insgesamt 8 Mikrofone lauscht Alexa auf deine Befehle und grundsätzlich kannst du das Gerät ähnlich wie die anderen Echo-Geräte nutzen.

Zum Internet-Zugang verbindet Echo Auto sich per Bluetooth mit deinem Handy. Entsprechend ist einerseits eine gute Netzverbindung/-abdeckung erforderlich und andererseits genügend Datenvolumen. Gerade bei längerem Musikgenuss kann da schnell einiges zusammen kommen.

Ansonsten steht natürlich die Navigation und Telefonie im Vordergrund und auch ortsabhängige Routinen können realisiert werden. So ist es beispielsweise denkbar, dass das heimische Licht eingeschaltet wird, sobald du in die Garage fährst bzw. dich generell dem Zuhause näherst.

In den USA soll Echo Auto Ende des Jahres für 25,- USD (auf Einladung) bzw. 50,- USD (regulär nach der Testphase) erhältlich sein. Für Deutschland gibt es bisher keine Informationen zum Preis und der Verfügbarkeit.

Amazon Smart Plug

Und auch in den Markt der smarten Steckdosen steigt Amazon mit dem Amazon Smart Plug ein. Dadurch können sämtliche Geräte per Sprache ein- und ausgeschaltet werden und auch automatisierte Zeitpläne lassen sich erstellen. Ein Smart Home-Hub ist dazu nicht erforderlich.

Amazon Smart Plug erscheint am 17. Oktober und kostet 29,99 Euro UVP.

Letzte Aktualisierung am 5.08.2020 um 07:39 Uhr / Affiliate-Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Vielen Dank für deine Unterstützung 🙂

In Verbindung mit einem Echo Dot lassen sich nochmals 15,- Euro sparen, wenn beide Geräte im Bundle gekauft werden.

Amazon Wall Clock

Auch eine Wanduhr wurde seitens Amazon vorgestellt. Diese wird mit einem Echo verbunden und kann dann neben der eigentlichen Uhrzeit auch entsprechende Timer über einen integrierten LED-Ring am Rand der Uhr visualisieren.

Dies ist aus meiner Sicht gar nicht mal so uninteressant, wenn man bedenkt, dass Amazon für die Wall Clock 30,- USD haben möchte. Eine Veröffentlichung in den USA ist auch hier für Ende des Jahres angedacht, wobei für Deutschland noch keine finalen Informationen vorliegen.

Amazon Mikrowelle

Und dann gibt es noch eine Amazon Basics Mikrowelle, die wie auch die Wall Clock mit einem Echo verbunden werden muss. Danach kann per Sprachbefehl die Mikrowelle gestartet und Timer gestellt werden. Ebenso ist Amazon Dash als Dienst intergriert, um einfach Produkte nachbestellen zu können. Für 60,- USD soll die Mikrowelle zu haben sein, deren Sinn sich mir persönlich aber noch nicht so ganz erschließt. 😉

Du möchtest keine News mehr verpassen? Dann folge uns doch auch bei Facebook.