In der heute stattgefundenen Pressekonferenz im Rahmen der IFA hat Philips zahlreiche Neuerungen zu seinen Hue-Produkten vorgestellt. Ich war vor Ort und habe die Neuerungen zusammengefasst.

Philips Hue Entertainment

Philipps Hue Doppelpacks und erweiterte Startersets

Neue Doppelpacks mit zwei E27- bzw. E14-Lampen sind ab Herbst als Color Ambiance Version für 99,95 Euro UVP zu haben. Zwei White Ambiance Lampen liegen bei 59,95 Euro UVP und die Hue White Doppelpacks gibt es für 29,95 Euro UVP.

Ferner wird dem bekannten Starterset mit drei Lampen zukünftig ein Dimmschalter beigelegt.

Philips Hue White Ambiance Light Recipe Kit

Um den Einstieg in die Welt der smarten Lampen zu erleichtern, bringt Philips mit dem Ambiance Light Recipe Kit ab Herbst ein Bundle aus White Ambiance E27-Lampe inklusive einem mobilen Dimmschalter auf den Markt, das ohne Bridge und Internetverbindung funktionsfähig ist.

Durch den Dimmschalter können ferner vier fest definierte Szenen (Entspannen, Lesen, Konzentrieren und Aktivieren) genutzt werden. Auch kann das Bundle in bestehende Systeme eingebunden beziehungsweise entsprechend erweitert werden.

Das White Ambiance Light Recipe Kit ist ebenfalls ab Herbst verfügbar. Ein Preis wurde bisher noch nicht genannt.

Neue Hue-Leuchten

Ebenfalls erweitert Philips sein Sortiment an Leuchten um Aufputzstrahler (Hue White Ambiance Buratto und Hue White Ambiance Buckram), Tischleuchten (Hue Felicity) und eine erste Leuchte speziell für Badezimmer (Hue White Ambiance Struana), die alle ebenfalls mit einem Dimmschalter geliefert werden und die voreingestellten Szenen des Recipe Kits bieten. Eine Bridge ist auch hier nicht nötig.

Philips Hue Kompatibilität mit Apple HomeKit

Noch im September wird es ein Bridge-Update geben, so dass dann auch Apples Smart Home-Plattform über den Tap-Schalter, Dimmer und Bewegungsmelder ansteuerbar ist. Der Hue Tap kann dann beispielsweise genutzt werden, um mit nur einem Tastendruck das Licht auszuschalten, Jalousien herunterzufahren und Türen abzuschließen.

Philips Hue Entertainment: „Surround Beleuchtung“

Die aus meiner Sicht spannendste Neuerung ist Philips Hue Entertainment. Die neue Funktion synchronisiert farbfähige Hue-Lampen mit Filmen, Musik und Videospielen. Ab Dezember wird es für Hue Entertainment ein entsprechendes Update geben (ab Bridges der zweiten Generation), das keine zusätzliche Hardware erfordert und kostenlos sein wird.

Weitere Informationen zur Technik oder eine Demonstration gab es leider nicht, sodass ich nur mutmaßen kann: Ich denke, dass die Hue-Lampen dann ähnlich wie Philips Ambilight funktionieren werden und der gesamte Raum entsprechend dem Film, der Musik etc. angepasst wird. Ich bin gespannt, wie dies technisch umgesetzt werden wird.

Philips Hue Entertainment wird schnell, synchron und einfach einzurichten sein. Es macht Hue zu einem natürlichen Bestandteil von Gaming-, Film- und Audio-Erlebnissen. Nutzer werden räumlich in neue Sphären eintauchen, denn die Live-Synchronisierung erweitert das Geschehen von Bildschirmen und Lautsprechern auf den gesamten Raum. Wir konzipieren Philips Hue Entertainment als Surround Sound für die Augen“, sagt Susanne Behrens, Commercial Direktor von Philips Lighting in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Wir befinden uns in einem fortgeschrittenen Entwicklungsstadium mit führenden Anbietern der Unterhaltungsindustrie. Und heute laden wir weitere Anbieter zu unserem Early Access-Programm ein, das im Oktober startet. Mit unserem Entertainment Developer Kit können sie zum Start von Hue Entertainment im Dezember dabei sein. Gemeinsam erschaffen wir eine neue Generation des Entertainments“, so Behrens.

Keine aktuellen News mehr verpassen? Dann folge uns jetzt auch auf Facebook!

 

Philips Hue mit zahlreichen Neuerungen zur IFA