Bisher konnte man über den Dienst nur Befehle nach dem Motto „Wenn dies, dann das“ erstellen. Ab sofort können nun auch umfangreichere Applets erstellt werden.

ifttt-logo

Die komplexeren Applets war bisher so genannten Makern vorbehalten und war nur kostenpflichtig nutzbar. Ab sofort kann aber jeder Applets nach dem Prinzip „Wenn dies, dann das und das und das…“ kostenlos erstellen.

IFTTT Applets erstellen

Zu Beginn eines Applets wählt man immer den Service aus den man nutzen möchte. Im nachfolgenden Beispiele entscheide ich mich sinnigerweise für Alexa und wähle als Trigger „Your Alarm goes off“.

Das Applet wird nun jedes Mal ausgeführt, wenn ich den „Wecker“ beende.

Als erste Action wähle ich nun als Service „Philips Hue“ mit „Turn on lights“, so dass meine Lampen angeschaltet werden.

ifttt-applet

Als zweite Action wähle ich nun beispielweise „Netatmo Thermostat“, um nach dem Aufstehen meine Heizung einzuschalten.

Dies kann man nun mit quasi unendlichen Actions fortführen und so die Befehle miteinander kombinieren. Viel Spaß beim Rumprobieren.

Hier geht’s direkt zu IFTTT.

Keine aktuellen News mehr verpassen? Dann folge uns jetzt auch auf Facebook oder nutze unseren neuen Skill, um News direkt in deiner „täglichen Zusammenfassung“ hören zu können.

IFTTT nun mit komplexeren Applets